00er

10er 20er 30er 40er 50er 60er 70er 80er 90er

1900 bis 1909

Der Look
des Jahrzehnts

Ein blütenweisser Teint und eine sehr schmale Taille waren das Schönheitsideal der Jahrhundertwende. Für die so begehrte Wespentaille wurden jegliche gesundheitliche Bedenken ausser Acht gelassen.

Abgesehen von flüssigen oder cremigen Teint-Aufhellern war jede Künstlichkeit verpönt. Schminken oder auch Haare färben war skandalös und wurde von der Gesellschaft nicht geduldet. Graue oder sogar weisse Haare galten als schön und sollen ein jugendliches Aussehen vermitteln. Gerades und glattes Haar war zu vermeiden, denn es liess auf einen eigenwilligen Charakter schliessen. Erstrebenswert war leicht gelocktes Haar, welches dann locker hochgesteckt wurde. Zu diesem Zweck wiederum waren alle nur erdenklichen Hilfsmittel erlaubt.

(Seeling, 1999, Seite 46)

DIE VERWANDLUNG

Die einzige Schwierigkeit die ich bei diesem Look antraf, war die Bekleidung. Wie erwähnt war Kosmetik nur zum Aufhellen des eigenen Hauttons erlaubt und sonst wurde das Gesicht naturbelassen, was es mir hier relativ einfach machte. Ich wählte eine Grundierung, die ca. zwei Nuancen heller als mein eigener Hautton ist, trug diese grosszügig auf und fixierte sie mit einem ebenfalls hellen Puder. Die Haare bearbeitete ich mit dem Lockenstab, bis sie leicht gelockt waren. Dann steckte ich sie hoch und liess mir einige Strähnen ins Gesicht fallen.

Das Kleidungsproblem konnte ich dank der Hilfe meiner Betreuungsperson lösen, welche mir eine grosse Auswahl an Oberteilen, Hüten usw. zur Verfügung stellte. Ich liess mich von verschiedenen Bildern inspirieren. Auf einigen trugen die Frauen auch solch kleine runde Strohhüte wie ich einen trage. Das Kleid passte wegen des leichten V-Ausschnittes und der Spitze am Kragen sehr gut.

00er

10er 20er 30er 40er 50er 60er 70er 80er 90er